Unterwegs

Vorträge

Auf dem 65. Deutschen Genealogentag in Heidelberg hatte ich das Vergnügen meinen ersten genealogischen Vortrag vor einem breiterem Publikum zum präsentieren. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht einmal vor größerem Publikum, als der regionalen Treffen in Bremen zu sprechen. Es gibt einige Themen die mich interessieren und zu denen ich Vorträge halten würden.

Timo Kracke: Start Your Research For German Ancestors with genealogy.net
Juli 2017, Minneapolis, Minnesota

Bild: Bob Bone, International Germanic Genealogy Conference

Wenn eines der folgenden Themen von Interesse ist, melden Sie sich einfach bei mir und wir schauen, ob ich vielleicht eine weitere Veranstaltung zu meinen Referenzen hinzufügen kann.

Deutschsprachige Vorträge

Z

Kids Genealogie – Kinder und Jugendliche für die Familienforschung begeistern

Er gibt nichts schöneres als unsere Kinder und Enkel mit der eigenen Familiengeschichte eine Freude zu machen und sie zu begeistern. Es gibt einige tolle Anregungen um auch jüngere Generationen für die Familienforschung zu begeistern. (siehe hierzu auch in meinem privatem Blog http://www.kracke.org/category/kids-genealogie/ und auf den Seiten www.familienforscher.info)

Dauer: 45 Min. + 15 Min. Fragen

Z

Familienforschung im Internet

Forschung in Kirchenbüchern und lokalen Archiven ist für Familienforscher unerlässlich. Heutzutage sind durch genealogische Vereine, Archive und kommerziellen Anbieter viele Dokumente und Informationen im Internet erforschbar. Im Vortrag “Familienforschung im Internet” werde ich aufzeigen, welche Möglichkeiten bestehen und in welcher Form die Datenbanken durchsuchbar sind. Weiterhin wird es einen Ausblick geben wie zum Beispiel online Suchen automatisiert werden können und welche zentralen Anlaufstellen es für den Austausch unter Familienforschern gibt.

Dauer: 45 Min. + 15 Min. Fragen

Z

Bloggen! Für mehr Kommunikation und Austausch

Über die eigene Familienforschung einen Blog zu schreiben, hat viele Vorteile. Zum einen bietet es die Möglichkeit die Forschung zu dokumentieren, aber auch die Möglichkeit Erkenntnisse zu veröffentlichen oder auch um Hilfe zu bitten. Kontakt zu anderen Forschern ist ausdrücklich erwünscht und stellt sich in der Regel automatisch her.

Was ist ein Blog, wie beginne ich damit und was gibt es zu beachten?

Dauer: 45 Min. + 15 Min. Fragen

Z

CompGen, 
Datenbanken von Genealogen für Genealogen

Forschung in Kirchenbüchern und lokalen Archiven ist für Familienforscher unerlässlich. Heutzutage sind durch genealogische Vereine und Archive viele Dokumente und Informationen im Internet erforschbar. Im Vortrag „CompGen – Datenbanken von Genealogen für Genealogen“ werde ich aufzeigen, welche Möglichkeiten das Portal Genealgy.net vom Verein für Computergenealogie bietet.

Dauer: 45 Min. + 15 Min. Fragen

Z

GOV, Das geschichtliche Ortsverzeichnis

Die genaue Angabe von Orten ist in der Familienforschung ein unerlässliches Hilfsmittel. Leider wird hierauf von zu vielen Forschern zu wenig Wert gelegt. Um die Ortsverwaltung einfacher zu machen und um qualitativ hochwertige Daten für jedermann bereitzustellen, wurde Projekt GOV (Geschichtliches Ortsverzeichnis) initiiert.

Erfahren Sie, warum es so wichtig is Orte eindeutig zu identifizieren und was das GOV bietet.

Dauer: 45 Min. + 15 Min. Fragen

Talks in English

Z

Start Your Research For German Ancestors with genealogy.net

Who is genealogy.net and what is their purpose? The German genealogical society „Verein für Computergenealogie e.V. „ – (Computer Genealogy Society of Germany) – also known as „CompGen“ – is the host of the website www.genealogy.net (genealogienetz.de). With 3.700 members, CompGen is the largest genealogical society in Germany and maintains several databases and publishes a quarterly magazine, in addition to hosting the www.genealogy.net website.

The website content covers all areas of Germany as well as the former German areas.  Content is published by CompGen directly, as well as by genealogy societies and researchers from all over Germany.

Duration: 45 Min. + 15 Min. Q&A

Z

Historical Geo Information System GOV and Historical City Directories

GOV is a resource which provides genealogists, historians and sociologists with a unique worldwide place ID and access to high quality place information.  This information includes the geographical location of a place (coordinates or a position on a map); key properties such as the postal code, previous or other names, and past administrative, legal, and religious affiliations.  It also contains information about churches, parishes, towns, counties and regions, etc.!

Historical city address books, directories, and citizen lists are important sources for historians pursuing many fields of research, as well as for family historians. The Verein für Computergenealogie has the extracted information compiled and the original image could be queried in the Address Book Database within GenWiki.
You can learn how to search within the database and for the original image, lookup information about the place and source as well as different sorting functions and tips and tricks for your search. Furthermore learn how to start indexing from your home and support the project.

Duration: 45 Min. + 15 Min. Q&A

Z

Ortsfamilienbücher, User Family Trees and Metasearch on genealogy.net

Ortsfamilienbücher
The sources for a Ortsfamilienbuch, besides the main church book sources, could be census records, school records or previously published Ortsfamilienbücher from neighboring villages. Within an Ortsfamilienbuch, persons are connected to a village-wide genealogy file, as long they have a relationship to each other.

User Family Trees, GEDBAS
Family historians can submit their research as a GEDCOM file to the GEDBAS database. The purpose of GEDBAS is both to facilitate contact between researchers and to provide backup storage for research findings. Currently, more than 17.5 individual million records for 6.5 million families can be searched in GEDBAS.

Metasearch
Genealogy.net’s  Metasearch feature enables users to search for data in several databases at once. Metasearch is the central starting point for searching all the databases on genealogy.net plus several externally connected databases. Currently 14 different databases are queried.

Duration: 45 Min. + 15 Min. Q&A

Z

Research former German territories with the AGoFF

AGoFF Arbeitsgemeinschaft Ostdeutscher Familienforscher
The AGoFF was founded in 1948 as workgroup of Silesian researchers,  It has evolved over the years to the Arbeitsgemeinschaft Ostdeutscher Familienforscher with over 800 members worldwide.  Its members have a common interest in family history and regional history research in the historical German settlement areas in the middle and east European territories.

Research regions of the AGoFF
The AGoFF in general researches all former German territories, but focuses on the following in greater detail: Baltic states, Donauschwaben and Hungary, Galicia and Bukovina, central Poland, Neumark (East Brandenburg), East and West Prussia, Posen, Germans from Russia, Silesia, Sudetenland, Southeast Europe and Volhynia.

Duration: 45 Min. + 15 Min. Q&A

Vorträge in Vorbereitung

Talks in preparation

Z

Familienforschung im Gebiet des ehemalige Großherzogtum Oldenburg

Die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. ist der genealogische Verein der im Gebiet des ehemaligen Großherzogtums Oldenburg forscht und eine Vielzahl an Quellen zur Verfügung stellt.

Entdecken Sie, welche Möglichkeiten zur Forschung es gibt, welche Besonderheiten im Oldenburger Land zu beachten sind und welche Quellen bereits digital oder in bearbeiteter Form vorliegen.

Dauer: 45 Min. + 15 Min. Fragen

Z

Research former territories of the Grand Duchy of Oldenburg

The genealogical society Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. is researching family history in the territory of the former Grand Duchy of Oldenburg and offers shares a lot of sources for that area.

Discover your possibilities to research, which specialities research might have in the Oldenburg area and what kind of sources are available or are already digitized.

Duration: 45 Min. + 15 Min. Q&A

Ich freue mich auf Ihren Kontakt!

Ich bin gerne unterwegs und teile auch meine Erfahrungen auf verschiedenen Gebieten, aber bitte denken Sie dran, dass bei Veranstaltung auch für mich Kosten entstehen werden und diese nicht alleine von mir tragbar sind. Vielen Dank!

Treffen wir uns?

Genealogische Veranstaltung sind für mich immer eine große Freude, neben interessanten Ausstellungen und Vorträgen bieten Veranstaltungen die Möglichkeit zum persönlichen Treffen. Ob es auf einen kleinen Plausch am Stand oder Flur ist, oder wenn sich mal wieder zu einem #TweetUp getroffen wird.

#TweetUp beim Genealogentag in Dresden #69DGT17 – schön wars …

Ein Beitrag geteilt von Timo Kracke (@genkracke) am

Die CompGen Crew beim 69. Deutschen Genealogentag in Dresden #69DGT17 #Ahnenforschung #Genealogie #CompGen

Ein Beitrag geteilt von Timo Kracke (@genkracke) am

Und wo treffen wir uns?

Die nächsten Veranstaltungen auf meinem Plan sind:

Genealogica

12.-14. Februar 2021, Online

RootsTech Connect

25.-27. Februar 2021, Online